027 5880005

Weiterbildungsmöglichkeiten – bauen Sie Ihr Wissen aus

Weiterbildungsmöglichkeiten im beruflichen Bereich sind für Arbeitgeber und -nehmer förderlich. Dabei werden vorhandenes Wissen und bereits erlernte Fähigkeiten vertieft und neue erlernt. Viele Berufstätige erhoffen sich durch das Nutzen von Weiterbildungsmöglichkeiten berufliche Sicherheit und Aufstiegschancen. So wie die Welt im digitalen, globalisierten Wandel niemals stehen bleibt, so sollte das Wissen und die beruflichen Qualifikationen der Mitarbeiter zunehmen.

Die Anforderungen an Arbeitsplätzen werden immer höher, sodass Mitarbeiterförderung ein wichtiger Stichpunkt ist heutzutage. Für Arbeitgeber ist es deshalb wichtig, da so über lange Zeit hinweg Mitarbeiter nachhaltig gebunden werden. Sie versprechen sich dadurch qualifiziertes Personal, trotz des Mangels an Fachkräften in Deutschland. Wir stellen Ihnen im Folgenden einige berufliche Fortbildungen, Ihre Gründe und Möglichkeiten vor.

Welche Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es?

Der Wunsch zu dem Nutzen von Weiterbildungsmöglichkeiten hat verschiedene Gründe. Die Finanzen und die Zeit sind dabei wichtige Faktoren, die die passende Weiterbildung für den Arbeitnehmer bestimmen. Die Arbeitgeber interessieren sich besonders für die anfallenden Kosten der Weiterbildungsmöglichkeiten, weil dieser sie meistens übernimmt.

Hier einmal die populärsten Weiterbildungsmöglichkeiten im Überblick:

Universitäten bieten Kurse für Zertifikate an

Die Universität bietet Zertifikatskurse an. Hierbei findet ein Seminar statt, das Wissen, besonders im wissenschaftlichen Bereich, vermitteln soll und die Mitarbeiter in speziellen Fachgebieten schulen soll. Diese Weiterbildungsmöglichkeit kommt besonders gut bei den Arbeitnehmern an, da kein komplettes Studium neben dem Beruf angefangen werden muss. In diesen Kursen wird spezifisches Wissen komprimiert an die Mitarbeiter vermittelt. So können die Teilnehmer Ihr neu erlerntes Wissen einfacher auf den Arbeitsalltag übertragen.

Diese Kosten für einen Zertifikatskurs werden meist vom Arbeitgeber übernommen. Der Arbeitgeber erhofft sich dadurch, dass die Arbeitnehmer sich noch mehr an das Unternehmen binden, loyal sind und natürlich fachlich wachsen. Das fachliche Wissen soll schliesslich zielgerichtet zur Optimierung der Arbeitsweise beitragen. So ist es für die Arbeitgeber allemal lukrativ, diese Weiterbildungsmöglichkeit zu finanzieren.

Studium neben dem Beruf

Natürlich wollen wir Ihnen die Weiterbildungsmöglichkeit durch ein berufsbegleitendes Studium nicht vorenthalten. Hier lernen Sie deutlich mehr Lerninhalte und können als qualifizierter Mitarbeiter einen Karriereaufschwung erleben. Diese Weiterbildungsmöglichkeit kann sogar zu einer Beförderung oder gar einem Berufswechsel führen.

Hierbei müssen Sie sich allerdings einige Zeitmanagement Tipps einholen, denn es kann ziemlich schwierig werden, eine Balance zwischen Arbeit, Studium und Privatleben zu finden. Bei dieser Weiterbildungsmöglichkeit müssen Sie die Studienkosten häufig selbst von Ihrem Gehalt zahlen.

Unternehmensintern

Besonders beliebt aus Arbeitgebersicht sind die unternehmensinternen Weiterbildungsmöglichkeiten. Die Weiterbildungen werden an konkrete Anforderungen und Aufgaben des Unternehmens angepasst. So kann Wissen zielorientiert, in kurzer Zeit, erlernt und angewendet werden. Aus Arbeitnehmersicht ist diese Weiterbildungsmöglichkeit von Vorteil, da sie meist an eine neue, höhere Position im Unternehmen gekettet ist. Damit ist auch die Erhöhung des Gehalts nicht mehr weit.

Lehrreiche Workshops

Die nächste Weiterbildungsmöglichkeit, die wir Ihnen gerne vorstellen würden, sind Workshops oder auch mehrtägige Seminare. In dieser Weiterbildung werden den Teilnehmern neue Methoden und Herangehensweisen für berufliche Herausforderungen beigebracht. Hier wird auch internes Wissen weitergegeben. Durch das neugewonnene Wissen können die Arbeitnehmer effektiver und effizienter arbeiten.

Viele Mitarbeiter kritisieren hier allerdings, dass die erlernten Arbeitsweisen zu sehr auf den aktuellen Arbeitgeber angepasst sind, wodurch es schwer ist, bei dem Wechsel des Arbeitgebers, das Wissen dort anzuwenden. Dennoch wirkt sich diese Weiterbildungsmöglichkeit sehr positiv auf die Produktivität und Leistungsbereitschaft in der aktuellen Arbeitsposition aus.

Wie wäre es mit einem Coaching als Weiterbildungsmöglichkeit?

Zuletzt ist das Coaching als Weiterbildungsmöglichkeit zu nennen. Hierbei findet eine Mitarbeiterintegration in den Ideenfindungsprozess statt. Bei einem Coaching steht der Coach weniger im Vordergrund, dafür die Klienten umso mehr. Die Teilnehmer werden dazu angeleitet, durch gezielte Impulsgebung kreativ Probleme zu lösen. Das Coaching bringt das berufliche Potenzial der Teilnehmer zum Vorschein. Meist führt das Coaching ein externer Coach durch, wobei es sich empfiehlt, dass auch Führungskräfte eine Ausbildung zum Coach machen. Ein interner Coach eignet sich nämlich nochmal um einiges besser als Weiterbildungsmöglichkeit. Besonders vorteilhaft an dem Coaching ist es, dass der Zusammenhalt und Erfolg des Teams deutlich steigen. Verfügt man als Führungskraft über eine Coachausbildung, kann diese Weiterbildungsmöglichkeit gezielter auf interne Probleme und Herausforderungen angewandt werden. So kann der Coach hierbei Konflikte und Streitpotentiale im Team deutlich schneller erkennen und mithilfe von Verbesserungsvorschlägen ein besseres Arbeitsklima schaffen.

Für mehr Informationen zum Thema Beruf, Zeitmanagement oder das Arbeiten im Home Office, schauen Sie sich doch in unserem Magazin um.

Persönliche Beratung
Persönliche Beratung

Kostenloser Versand
Kostenloser Versand

SSL Verschlüsselung
SSL Zertifikat