027 5880005

Überforderung im Job

Überforderung im Job – Wie kann man vorbeugen?

Wir kennen es fast alle aus unserem Leben und haben es immer wieder erlebt: Das Gefühl der Überforderung. Während wir in jungen Jahren beispielsweise aufgrund von Druck in der Schule überfordert sind, gibt es auch im späteren Leben oft dieses Gefühl. Mal handelt es sich nur um einzelne Aufgaben, dann kann die Überforderung oft schnell überwunden werden. Wirklich drastisch sind langanhaltende Perioden dieser Überforderung. Die wohl gängigsten Hintergründe hierfür liegen im Privatleben und bei der Überforderung im Job.

Inzwischen ist die Berufswelt ein breites Feld, in dem es immer wieder zu Problematiken kommt. Zunehmender Druck, umfassender Stress und Aufgaben, die unter den aktuellen Bedingungen kaum zu bewältigen sind, gehören zu den gängigen Problemen. Ursachen sind dabei oft fest verankert und müssen systematisch aufgearbeitet werden. Allerdings können oft auch kleine Maßnahmen helfen. Bei Überforderung im Job gilt es also einen kühlen Kopf zu bewahren und die richtigen Entscheidungen zu treffen.

Jede Person und Situation sind selbstverständlich anders, allerdings möchten wir natürlich dennoch einige grundlegende Anregungen bieten, um Überforderung im Job vorzubeugen.

Die richtige Prävention kann sogar gesundheitlich wichtig sein

Der Begriff des Burn-Outs schwebt über der heutigen Arbeitswelt. Beinahe jede Person kennt Geschichten über Arbeitnehmer oder Arbeitgeber, die sich bis zum Burn-Out gearbeitet haben. Auch Überforderung im Job, beispielsweise aufgrund einer zu großen Arbeitslast kann hier zugrunde liegen. Selbst wenn es noch keine Symptome gibt, möchten wir diesen einen von vielen Ernstfällen vorwegnehmen, um aufzuzeigen, dass Überforderung im Job nicht auf die leichte Schulter genommen werden sollte.

Überforderung im Job kann sich auf vielen Wegen manifestieren

Das Gefühl an einer Aufgabe zu scheitern muss nicht gleich mit Überforderung im Job gleichgesetzt werden. So kann es durchaus sein, dass es sich hierbei um Herausforderungen handelt, die sich bewältigen lassen. Besonders wichtig können aber körperliche Anzeichen sein. Besonders wenn diese wiederholt auftreten und sich manifestieren, sollte über Überforderung im Job nachgedacht werden. Einige Beispiele möchten wir Ihnen aufzeigen:

  • Kraftlosigkeit
  • Angstzustände
  • Fluchtverhalten
  • Überlkeit
  • Sinnverlust
  • Schwindel
  • Aggression
  • Temperaturprobleme

Hinweis: Vereinzelt können solche Anzeichen natürlich auch aus anderen Gründen auftreten, daher sollte möglichst rational über die Ursprünge nachgedacht werden.

Stress als eines der größten Probleme mit vielen Quellen

Das Wort Stress ist in unserer Arbeitswelt bei vielen Menschen von tagtäglicher Bedeutung. Auch wenn der Stress so bekannt ist, schaffen es bei weitem nicht alle Personen hier erfolgreich gegen vorzugehen. Beim Vorbeugen wäre aber genau das wichtig. Sich den Tag zu strukturieren und die Arbeit möglichst nicht mit nach Hause zu nehmen sind daher oft kleine aber wichtige Schritte. Bei jeder Person gibt es hierzu andere Mittel und Weg, die Quellen des Stresses ausfindig zu machen kann daher bei der Prävention von Überforderung im Job immens wichtig sein.

Hinweis: Es gibt in fast allen Berufsfeldern Zeiten und Fälle, in denen der Stress schlichtweg ansteigt, hierbei einen Blick auf das Ende dieser Phasen zu bewahren ist oft enorm hilfreich.

Ein gewisses Selbstbewusstsein ist entscheidend

Selbstbewusstsein aufzubauen ist gar nicht so einfach, oft kann aber selbst die Devise „Fake it till you make it“ hilfreich sein, wenn es um Selbstbewusstsein geht. Auch das kann die Überforderung im Job reduzieren. So kann es beispielsweise helfen zu lernen nein zu sagen. Erweitert hilft dabei oft ebenfalls generell Position zu beziehen und zu sagen, was denn die eigene Meinung ist, natürlich stets sachlich. Außerdem hilft dieses Selbstbewusstsein auch sich selbst aus einer Opferrolle zu befreien und neue Aufgaben somit anders anzugehen.

Das alte Klischee: Überforderung anerkennen als erster Schritt

Sollte es zu Phasen der Überforderung im Job kommen, hilft es oft nicht sich in noch mehr Arbeit zu stürzen und auf Biegen und Brechen zu versuchen die Arbeit zu erledigen. Viel besser ist es dabei anzuerkennen, dass es dazu kommt. Selbst als Präventionsmaßnahme kann das greifen. Somit können dann Maßnahmen der Prävention deutlich einfacher eingeleitet werden und schneller helfen. Dabei ist es ebenfalls kein Zeichen von Schwäche diese Überforderung zuzugeben, immerhin ist es im Interesse aller Personen, wenn die Arbeit sorgfältig und richtig erledigt wird.

Selbstorganisation, körperliche Gesundheit und vieles mehr als Hilfen

Mittel und Wege gibt es also viele. Ein bisschen mehr Selbstorganisation kann helfen, Gespräche mit den Kollegen zu suchen ebenfalls. Oft ist es ebenfalls wichtig, dass die körperliche Gesundheit nicht vernachlässigt wird. Eine gesunde Ernährung und ausreichend Wasser und Schlaf halten den Körper am Laufen. Für einige Personen sind vielleicht auch kurze Entspannungsphasen die richtige Lösung, andere brauchen vielleicht in den Pausen etwas Bewegung. Was hilft unterscheidet sich schlichtweg.

Was ebenfalls von großer Bedeutung ist, ist das Schaffen der richtigen Rahmenbedingungen. Dazu zählt beispielsweise auch, dass die richtige Ausstattung im Büro zur Verfügung steht. Wir von Büro Blitz bieten besonders bei Büromöbeln ein breites Angebot. Auch moderne Lösungen wie höhenverstellbare Schreibtische sind hierbei inbegriffen und können nötige Hilfen beisteuern.

Persönliche Beratung
Persönliche Beratung

Kostenloser Versand
Kostenloser Versand

SSL Verschlüsselung
SSL Zertifikat

Die Erfassung durch Google Analytics auf dieser Website wird zukünftig verhindert.