027 5880005

Oft unterschätzt: Die Bürobeleuchtung hat einen hohen Stellenwert


© Dmitriy Shironosov/123rf.com

Licht gehört zu unserem Alltag. Licht gibt es in verschiedensten Formen, sowohl natürlich, als auch künstlich. Licht hat ausserdem verschiedene Wirkungen auf den menschlichen Körper. Diese Wirkungen sind vielen jedoch nicht bewusst und Licht gilt lediglich als Mittel zum Zweck. In der Regel erfüllt das Licht auch seinen Zweck. Vergessen wird dabei, dass Licht verschiedenste Auswirkungen auf den menschlichen Körper, die Tierwelt und auch Pflanzen haben kann. Im beruflichen Bereich kann sich eine sorgfältig geplante Bürobeleuchtung sogar deutlich bemerkbar machen und die Produktivität erheblich steigern. Worauf bei der Planung der Bürobeleuchtung geachtet werden sollte, wird nachfolgend genauer erläutert.

Die Möglichkeiten des Lichts verstehen

Für den Laien ist es zugegebenermassen nicht einfach, die verschiedenen Ausmasse des Lichts zu verstehen. So gibt es viele Parameter die eine besondere Bedeutung haben und vielen gänzlich unbekannt sind. Als Gedankenstützte dient die Empfehlung, sich in der Beleuchtungsabteilung eines Baumarktes umzuschauen. Dort sind Lampen und Leuchten für jeden Zweck zu finden, die zusätzlich verschiedene Stimmungen erzeugen und individuell geregelt werden können. Auch im eigenen Haushalt finden sich zahlreiche Beispiele für verschiedene Leuchten und deren Wirkung. Im Bad werden beispielsweise helle und kräftige Leuchtmittel bevorzugt, während im Wohn- und Schlafzimmer eher rötliche und indirekt ausleuchtende Lampen gefragt sind.

Bei der Bürobeleuchtung auf mehrere Parameter achten

Charakteristisch für ein Leuchtmittel ist nicht nur die Leistung in Watt, sondern auch viele weitere Parameter. So gibt es Leuchtmittel die auf verschiedenste Art und Weise funktionieren. Beispielhaft sind hier die typische Glühbirne, LEDs, Halogen- oder Gasdrucklampen zu nennen. Um die Parameter, die auch für die Bürobeleuchtung wichtig sind, zu verstehen, ist es wichtig zu wissen, dass all diese Leuchtmittel zwar Licht erzeugen, aber nicht direkt miteinander vergleichbar sind. So erzeugt jedes Leuchtmittel verschiedene „Lichtversionen“, was natürlich auch im Hinblick auf eine gute Bürobeleuchtung von Interesse ist. Nachfolgend findet sich eine möglichst simpel gehaltene Erklärung der Zusammenhänge.

Für Bürobeleuchtung und Beleuchtung in anderen Bereichen ist zunächst die generelle Leistung eines Leuchtmittels von Interesse. Diese ist in der Regel in Watt angegeben. Je höher die elektrische Leistung in Watt, desto höher ist der erzeugte Lichtstrom (Lumen). Zwischen den unterschiedlichen Leuchtmitteln gibt es dann Unterschiede hinsichtlich der Lichtausbeute, also wie viele Lumen pro Watt erzeugt werden. Im Hinblick auf die Bürobeleuchtung ist dies ein hilfreiches Entscheidungskriterium im Sinne der Energieeffizienz.

Mindestens ebenso relevant, aber vergleichsweise einfach verständlich, ist die Unterscheidung der Lichtfarbe. Diese wird in Kelvin angegeben und erlaubt Rückschlüsse auf die Farbtemperatur. Für die Bürobeleuchtung ist die Farbtemperatur insofern relevant, als dass diese unterschiedliche Wirkungen auf den menschlichen Körper hat. Eine typische Glühbirne hat beispielsweise eine Farbtemperatur von ungefähr 3300 Kelvin und wird als warmweiss bezeichnet. Bis zu einem Wert von 3300 K wird das Licht als gemütlich und angenehm empfunden. Leuchtmittel mit einer Farbtemperatur zwischen 3300 und 5300 K werden als neutralweiss bezeichnet und werden als sachlich und klar empfunden. Ab 5300 K ist von Tageslicht die Rede, welches beispielsweise in Werkstätten, Operationssälen und mittlerweile auch teilweise in Büros eingesetzt wird und anregend wirkt.

Weitere Parameter sind für den Laien bereits schwierig zu erfassen und zu bewerten. Für Profis, die sich um eine ausgewogene Bürobeleuchtung kümmern, spielen diese jedoch eine wichtige Rolle. Als Beispiel sind hier etwa die Lichtstärke (Candela) und die Beleuchtungsstärke (Lux) zu nennen.

Bedeutung der Parameter variiert

Berücksichtigt man die zuvor getroffenen Aussagen, so stellt sich natürlich die Frage, warum die Bedeutung dieser Parameter variiert. Eine kurze und eindeutige Antwort ist schwierig, da die physikalischen Grundlagen des Lichts eigentlich eine noch umfangreiche Erklärung erfordern würden. Um sich die Bedeutung im Hinblick auf die Bürobeleuchtung zu verdeutlichen, sollten Sie an die verschiedenen Lampen in einem Büro denken.

Eine Deckenleuchte sollte möglichst effizient und grossräumig beleuchten. Eine hohe Lichtausbeute bei Farbtemperaturen über 3300 Kelvin ist optimal. Ein anderes Bild zeigt sich bei den für die Bürobeleuchtung ebenso wichtigen Schreibtischleuchten. Hier spielt vor allem die Beleuchtung eines kleinen, individuell auswählbaren Bereichs auf dem Schreibtisch eine Rolle. Die Einheit „Candela“ (Lichtstärke) ist hier also wesentlich relevanter.

Neben der elektrischen Bürobeleuchtung spielt natürlich auch das Tageslicht eine wichtige Rolle und sollte so gut wie möglich genutzt werden. Schliesslich ist das Sonnenlicht im Vergleich zu anderen Leuchtmitteln immer noch die stärkste und wirkungsvollste Lichtquelle. Vorhandene Fensterflächen sollten also ausgenutzt werden, oder bei Neubauten grosszügige Fensterflächen eingeplant werden. Immer beliebter wird auch, sofern möglich, die Nachrüstung von Oberlichtern, die zusätzliches Tageslicht ins Innere gelangen lassen.

Persönliche Beratung
Persönliche Beratung

Kostenloser Versand
Kostenloser Versand

SSL Verschlüsselung
SSL Zertifikat

Die Erfassung durch Google Analytics auf dieser Website wird zukünftig verhindert.